Für viele Unternehmen Neuland

Twitter wird von deutschen Unternehmen immer noch nicht stark genug genutzt, so das Ergebnis einer Studie der Brandwatch GmbH. Von den 100 untersuchten, größten Marken, besaßen nur 55 überhaupt einen Account und dass, obwohl inzwischen etwa ein Drittel aller Deutschen den Social-Media-Dienst nutzen. Doch auch bei vielen teilnehmenden Marken ist die Praxis weiterhin ausbaufähig. Nur …

weiterlesen >

Bedeutung von Markenkooperationen

Eine Markenkooperation ist die Zusammenarbeit mehrerer Unternehmen zu gemeinsamen Marketingzwecken. Das Instrument liegt im Trend: Allein 2013 gaben 85 Prozent aller Befragten PR-Entscheider an, dass die Form der Zusammenarbeit von Unternehmen in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Nur in wenigen Fällen ist die Zusammenarbeit für eine längere Dauer konzipiert. Anders bei Mercedes-Benz und Hugo …

weiterlesen >

Hautnah bei den Grill-Giganten!

Hochmotivierte Hobby-Griller aus der ganzen Republik lieferten sich am 6. Mai 2014 in Hamburg den bisher heißesten Geschlechterkampf des Jahres: In nur 60 Minuten mussten sie ein buntes Frühlingsgericht direkt vom Grill zaubern – und der Fachjury beweisen, wer wirklich die Hosen am Rost anhat. Punkt PR-Praktikant Ben war live dabei und präsentiert seine Erlebnisse: …

weiterlesen >

Digitalumsätze deutscher Verlage steigen

Nach P.U.N.K.T PR aus Hamburg, sind die Umsatzanteile von digitalen Produkten am Gesamtumsatz der führenden deutschen Verlage weiter gestiegen. Axel Springer ist derzeit Vorreiter der Verlage mit einen Digitalanteil von 48 Prozent aus den drei Sparten Bezahl-/Werbe-angebote, Vermarktungsmodelle, Performanceportale sowie Rubrikenangebote. Der Konzern ist für Online-Dienste wie Stepstone, Immonet, Idealo und gofeminin.de verantwortlich, allesamt mit …

weiterlesen >

Krisenkommunikation im Vergleich

In kürzester Zeit wurden zwei Branchenriesen aufgrund von Undercover-Aktionen des Fernsehsenders RTL, der gleichzeitig einen neuen Hang zu investigativem Journalismus zeigt, von einem Internet-Shitstorm getroffen. Wer genau hinsieht, wird feststellen, dass die jeweilige PR-Maschinerie zur Krisenbewältigung bei beiden Unternehmen sehr unterschiedlich ausgefallen ist. Während sich Burger King zurückhaltend äußerte, reagierte Zalando vorerst aggressiv auf die …

weiterlesen >

Umdenken bei BMW

Durch die Entwicklung von Elektroautos, wie i3 und i8, steht BMW an der Spitze im Öko-Ranking der Automobilbranche. Dieses gefestigte Image wird jetzt in Frage gestellt durch die Ankündigung eines Riesen-SUV-X7 sowie einer pompösen Limousine. PUNKT PR will heute in seinem Blog diese Entwicklung Untersuchen: Auf der Automesse in Peking präsentierte BMW ein elegantes Model …

weiterlesen >

New Yorker Polizei schießt PR-Eigentor

Wie Social-Media-Kampagnen nach hinten losgehen können, hat nun die New Yorker Polizei unter Beweis gestellt. Ihre Idee erschien anfangs weder besonders einfalls- noch risikoreich: “Do you have a photo w/ a member of the NYPD? Tweet us & tag it #myNYPD. It may be featured on our Facebook.” Twittere ein Foto mit einem Polizisten! Doch …

weiterlesen >

Facebook-Chef nimmt Stellung

Social-Media-Marktführer Facebook war in der vergangenen Woche im Zentrum einer breiten Branchendebatte. Der Vorwurf: Der Digitalriese reduziert künstlich die organische Reichweite von Firmenpost, um mehr zahlende Werbekunden zu gewinnen. Die organische Reichweite bezeichnet die Anzahl der Einzelpersonen, die einen Beitrag sehen können. Dies sind nicht nur „Fans“ der Seite, sondern etwa auch deren Freunde, wenn …

weiterlesen >

Howto: Fotowettbewerb auf Facebook

In einer Zeit, in der „Selfies“, „Cat Breading“, und sogar „Hot Dog Legs“ soziale Medien beherrschen, können Fotos die größte Verbreitungsform von Medien sein. Es wird geschätzt, dass 350 Millionen Fotos auf Facebook an einem einzelnen Tag hochgeladen werden. Da ist es keine Überraschung, dass Fotowettbewerbe auf Facebook sehr populär sind. Mitglieder sollen ihre Lieblingsbilder …

weiterlesen >

PR-Krise bei Zalando

RTL entfesselt einen digitalen Shitstorm durch eine investigative Reportage über Online-Versandhändler Zalando. Die Journalistin Caro Lobig hat für das Magazin EXTRA, drei Monate lang undercover als Lagerarbeiterin bei Zalando in Erfurt gearbeitet. Mit der Unterstützung von dem Undercover-Papst Günther Wallraff dokumentierte sie die Zustände dort. Das Ergebnis ist erschreckend: Die Journalistin musste sich mit unzumutbaren …

weiterlesen >