Weihnachtsmarketing Ideen

Wir befinden uns in einer der umsatzstärksten Zeiten des Jahres. Die Vorweihnachtszeit versetzt die Menschen nochmal in Shoppinglaune. Für Geschenke für die Liebsten als auch für sich selbst sind Kund:innen bereit (viel) Geld auszugeben. Um als Unternehmen vom Weihnachtsgeschäft profitieren zu können, müssen kreatives Weihnachtsmarketing betrieben werden. Zudem lohnt es sich in dieser Zeit auch verstärkt in das Community-Management zu investieren, um dem vermehrten Kundenaufkommen in der Weihnachtszeit gerecht zu werden.

Weihnachtliches Branding

Um die Menschen erstmal in weihnachtliche Stimmung und somit auch in Kauflaune zu bringen, bietet es sich an, dem Markenlogo einen weihnachtlichen Touch zu verleihen. Dieses wird dann auf allen Kanälen des Unternehmens wie sämtlichen Social Media Profilen, auf der Webseite, im Onlineshop, vielleicht auch in einer App und per E-Mail verbreitet. Der Content sollte einen festlichen Stil aufgreifen.  

Verlockende Angebote

Da die Kund:innen durch den festlichen Look der Marke nun aufmerksam wurden, müssen weihnachtliche Angebote folgen. Rabattierte, saisonale Produkte sollten im Fokus stehen und Geschenke-Sets angeboten werden, um unter anderem auf weniger bekannte Produkte aufmerksam zu machen. Eine weitere Maßnahme beim Weihnachtsmarketing ist es ein Gefühl von Dringlichkeit zu schaffen. Das können z.B. ein Countdown bis Heiligabend, Flash-Sales, zeitliche begrenzte Angebote und Rabatte sein, aber auch ein letzter Termin für eine pünktliche Lieferung zum Fest. So werden die Angebote noch begehrenswerter gemacht. Auch Gewinnspiele oder Adventskalender der Marke regen das Kaufverhalten an.

Weihnachtlicher Content

Begleitend zu den Aktionen der Produkte kann passender Content gepostet werden, wie z.B. Videos, wie die Produkte benutzt, zusammengebaut oder am einfachsten verpackt werden können. Auch persönliche Inhalte, die die Distanz zu den Kund:innen verringern, bieten sich an. Das können Weihnachtserlebnisse der Mitarbeiter, die witzigsten Geschenke oder Eindrücke von der digitalen Weihnachtsfeier sein. So wird die festliche, familiäre Stimmung wiedergegeben.

PR in der Vorweihnachtszeit

Mit dem Versand von Pressemitteilungen muss rechtzeitig begonnen werden. Veröffentlichungen in der Weihnachtszeit werden daher oft schon mehrere Monate im Voraus geplant. Es sollte auf umfangreiche Pressemitteilungen verzichtet und stattdessen auf hochwertiges Bildmaterial gesetzt werden. Dort können die Produkte des Unternehmens weihnachtlich in Szene gesetzt werden und die Medien freuen sich ebenfalls.