Storytelling: Geschichte durch Bilder

Bilder im Journalismus

Im Journalismus bringen Pressefotografen den Lesern visuelle Informationen durch Bilder, die dank moderner digitaler Übertragungstechniken sofort nach dem Erstellen zur Verfügung stehen. Die aussagekräftigen Bilder dienen oft als zusätzliche Informationsquelle in Berichterstattungen und sind ein wichtiger Baustein für die Meinungsbildung der Öffentlichkeit. Ganz nach dem Motto: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Bilder vermitteln eine Geschichte, weshalb visuelle Botschaften auch ein wichtiges Werkzeug für das Storytelling sind.  

Storytelling

Storytelling ist eine metaphorische Erzählungsmethode, bei der es um die indirekte Vermittlung von Botschaften und Wissen geht, verpackt in einer anschaulichen Geschichte – oder einem Bild. Es ist ein sehr effektives Werkzeug, weil Menschen für die Verarbeitung von Geschichten das narrative Gedächtnis nutzen. Im Gegensatz zum analytischen Gedächtnis, das für Planung und logische Argumentation zuständig ist, werden beim narrativen Gedächtnis Erlebnisse und Eindrücke zu einer Geschichte zusammenfügt und emotional einordnet. Durch diese emotionale Zuordnung fällt es Menschen leichter sich an Fakten zu erinnern, die in Form einer Story kommuniziert wurden.

 Storytelling und PR

Das Nutzen von Bildern und Storytelling ist auch im Bereich der PR ein nützliches Tool im heutigen schnelllebigen und visuellen Zeitalter. Bilder können effektiv Geschichten vermitteln, welche beim Betrachter Neugier wecken, das narrative Gedächtnis aktivieren und idealerweise positive Emotionen kreieren.

Des Weiteren sind Bilder in der Lage einheitlich über mehrere Kanäle organisiert zu werden. Bei erfolgreichen Kampagnen wird ein Bild vom Verbraucher automatisch mit dem Produkt assoziiert und weckt die Emotionen, welche im narrativen Gehirn mit der Story des Bildes assoziiert werden. 

Für Marken ist auch die Nutzung von visuellen Trends für eine erfolgreiche PR-Strategie hilfreich. Durch Bilder können Firmen ihre Unternehmenswerte einfach kommunizieren und auch mit großen sozialen Themen wie Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit verknüpfen. Ein Beispiel dafür ist die Regenbogenflagge, als populärstes visuelles Symbol, welches Firmen in ihrem Marketing integrieren um LGBTQ+ Themen zu unterstützen.

Durch Storytelling können Fakten und auch Emotionen besser zum Kunden übermittelt werden. Idealerweise weckt es die Neugier des Kunden und bleibt langfristig mit positiven Assoziationen im narrativen Gedächtnis gespeichert.