Mit Instagram-Storys back to reality

Mit Instagram-Storys back to reality

Das Leben ist bunt, schön und so perfekt. Diese Message transportieren jedenfalls die meisten Influcencer heutzutage. Ob Follower ihnen das immer abkaufen, ist allerdings fragwürdig. Es scheint einfach nicht realistisch, immer gut gelaunt zu sein, bei Sonnenschein um die Welt zu reisen, um dann in die perfekt eingerichtete und niemals unaufgeräumte Wohnung nach Hause zu kommen. Realitäten werden auf Instagram oft vermischt. Doch anstatt weiterhin einen perfekten Instagram Feed zu pflegen, wollen einige Influencer nun mit ihren Storys wieder näher an ihre Fans rutschen und zeigen, dass sie neben all dem Posing ein ganz normales Leben führen. Auch Podcasts bieten eine Option. Was genau dahinter steckt, erfahrt ihr heute in unserem P.U.N.K.T. PR Blog-Artikel.

Influencer Authentizität

Fast alles wird heutzutage mittels Influencer beworben. Den Produkten sind keine Grenzen gesetzt. Instagram-Storys erreichen deshalb ein neues Level im Social Media Storytelling. Anstatt lange an einem Beitrag zu planen und zu schneiden, teilen sich Influencer einfach via Story mit. Was eigentlich wie eine Kopie von Snapchat startete, hat bei den Nutzern und Influencern heute gleichermaßen Erfolg. Laut Instagram nutzen 300 Millionen Menschen täglich die Story-Funktion. Sie sind persönlicher und realer im Gegensatz zum perfekt geplanten Foto-Feed. Clevere Storys, die Nutzer auch noch mit einbeziehen, sind besonders beliebt. Formate wie beispielweise Germany’s next Topmodel haben damit großen Erfolg. Sie ergänzen ihre Storys mit Abstimmungen und Quizaufgaben. Das kommt bei Nutzern gut an.

Auch Audioformate eröffnen einen neuen Bereich. Immer mehr Influencer entdecken Podcasts für sich. Sie können als kreative Werbeformate dienen und dabei abseits der verschönerten Welt platziert werden. Abrufzahlen sind bei dieser Art Medium nicht vortäuschbar und zeugen schon einmal für mehr Realität. Wohin die Reise geht, wird sich in nächster Zeit zeigen.

 

Veröffentlicht unter PR Blog mit den Schlagworten , , , , , .