Was ist eigentlich...Dialogmarketing?

Was ist eigentlich…Dialogmarketing?

Wie man dem Namen bereits entnehmen kann, geht es beim Dialogmarketing um die Kommunikation zweier Parteien. Konzern und Kunde. Beim Dialogmarketing ist vor allem die persönliche Ansprache ein entscheidender Faktor. Um den Kunden möglichst gezielt ansprechen zu können, werden zuvor gesammelte Daten ausgewertet. Werbekonzepte sollen nicht mehr für die breite Masse konzipiert sein, sondern müssen den richtigen Konsumenten zur richtigen Zeit erreichen. Dann verläuft Dialogmarketing oftmals erfolgreich.

Der deutsche Dialogmarketing Verband definiert den Begriff folgendermaßen: „Dialogmarketing ist der Oberbegriff für alle Marketingaktivitäten, bei denen Medien mit der Absicht eingesetzt werden, eine interaktive Beziehung zu Individuen herzustellen.“

Welche Dialogkanäle gibt es?

Die Zeiten, in denen Verbraucher lediglich die klassischen, gedruckten Werbesendungen erhalten haben, sind schon lange vorbei. Diese Form des Direktmarketings wurde von ergiebigeren Alternativen abgelöst. Die Digitalisierung hat die Dialogmöglichkeiten dermaßen erweitert, dass nun unzählige Wege zum Erfolg führen. Aktives und passives Telefonmarketing, E-Mail-Marketing, Videowerbung, Social Media, Werbesendungen, Messen und Zeitschriften sind nur einige Kanäle, die Werbenden heute zur Verfügung stehen.

Welche Kanäle sind am beliebtesten?

E-Mail und Post sind die am häufigsten verwendeten Wege, um Werbeinhalte zu verbreiten. Wendet man die Vorgehensweisen separat an, ist der Nutzen jedoch begrenzt. Das belegte eine Studie des Collaborative Marketing Clubs, die besagt, dass ein Online-Shop, der 1,26 Millionen Briefe versendet, eine Conversion Rate von 49.176 vorzuweisen hat. Das entspricht 3,9%.

Die Conversion Rate ist ein zuvor definiertes Ziel, das nicht unbedingt der Kauf eines Produktes sein muss. Die Interaktion mit einer Seite, beispielsweise das Abonnement eines Newsletters, kann ebenso als Conversion zählen.

Es hat sich herausgestellt, dass eine Kombination aus postalischer und Onlinewerbung zum besten Ergebnis führt. Der Lebensmittellieferant HelloFresh erzielte auf diese Weise gute Zahlen. Es wurde dabei mit einer Teaser-Mail gearbeitet, die eine postalische Werbung ankündigte. Darin wurde auf Ablaufdaten bestimmter Aktionen hingewiesen, die für den Kunden interessant waren. Diese Vorgehensweise erzielte eine überdurchschnittliche Reaktion bei Konsumenten.

Veröffentlicht unter PR Blog mit den Schlagworten , , , .