Das Leben mit Robotern

Das Leben mit Robotern

Künstliche Intelligenz verändert den menschlichen Alltag – das ist ein Fakt. Aber sind Roboter wirklich so gefährlich wie mancher denkt und sind sie eine akute Bedrohung für den Jobmarkt? Werden sie uns im täglichen Leben helfen oder werden sie uns vielmehr ersetzen? Darum geht es heute in unserem P.U.N.K.T. PR Blog-Artikel.

Künstliche Intelligenz und ihre Folgen

Experten sind sich einig, künstliche Intelligenz  wird zu einer massiven Veränderung in der Arbeitswelt führen. Neue Berufsfelder entstehen und alte verschwinden. Vor allem durch letzteres ist häufiger Diskussionsgegenstand. Denn Computerprogramme oder Roboter gelten als Job-Killer und ersetzen Beschäftigte, weil sie niemals erkranken, billigere „Arbeitskräfte“ sind und zudem oftmals schneller und geschickter arbeiten können als der Mensch. Sie übernehmen Routineaufgaben und können Berufe im Verkehr, im Einzelhandel und in der Logistik zunehmend gefährden, aber sie lassen auch das Potential für viele neue Jobs entstehen. Einige Branchen profitieren dadurch enorm, darunter zum Beispiel die Medizin-Branche. Wenn es beispielweise um die Bilderkennung bei einem MRT oder CT geht, sind programmierte Systeme schneller als das menschliche Auge und machen weniger Fehler. Diagnosen können dadurch sicherer gestellt werden und Patienten besser behandelt werden. Das ist ein Plus. Ob künstliche Intelligenz eine Gefahr oder Hilfe ist, ist also eine Frage der Perspektive.

Veröffentlicht unter PR Blog mit den Schlagworten , , .