Erfolgreiche Werbespots

Jeder kennt sie aus seiner Kindheit – die richtig guten Werbespots! Schon nach kürzester Zeit konnten sie mitgesprochen werden und oft blieben sie auch eine ganze Weile in Erinnerung. Denn da die kurzen Werbefilmchen oft kreativ und emotional gestaltet wurden, sah man es ihnen nicht lange nach, dass sie einen Film oder die Lieblingssendung unterbrochen haben. Vielmehr gehörten sie zu dem tagtäglichen TV-Erlebnis dazu.

Auch inmitten des Wandels der Mediennutzung finden Werbespots weiterhin viel Aufmerksamkeit. Denn auch wenn die Digital Natives kaum noch lineares Fernsehen konsumieren, spielt Bewegtbild und damit auch Bewegtbildwerbung eine zentrale Rolle in ihrem Alltag. Sei es Digital Out Of Home Werbung (DOOH), YouTube-Clips oder Kampagnen auf Netflix und Co. – Werbespots zählen nicht nur zu einer der reichweitenstärksten Werbemaßnahmen, sondern auch zu den erfolgreichsten.

Die Zielgruppe mit Humor ansprechen

Wie eindringlich und effektiv Werbespots sein können, zeigen nicht zuletzt die fünf nominierten Werbespots für den diesjährigen “Emmy Award for Outstanding Commercial“. Der Preis für herausragende Werbung wird jährlich von der Academy of Television Arts & Sciences verliehen. Zu den diesjährigen nominierten Spots zählt unter anderem die Kampagne „Before Alexa“ von Amazon, welche erstmalig im Rahmen des Super Bowl 2020 ausgestrahlt wurde. Mit viel Humor und einer Reise durch die Zeit zeigt der Onlinehändler, wie die Menschen früher ohne Sprachsteuerung auskamen – und dabei wird eines deutlich: Alexa hätte Probleme jener Zeitalter ganz einfach lösen können.

Emotionales Storytelling

Mit dieser Ansprache der Zuschauer, zeigt die Amazon Kampagne worauf es in der Produktion von Werbespots ankommt: Ein emotionales Storytelling, welches mit Humor und Kreativität die Zuschauer auf einer persönlichen Ebene abholt. In diese Geschichte gilt es die Marke zu integrieren. Dabei sollte der Spot mit ästhetischen Bildern sowie ansprechender Musik untermalt werden, um die unterschiedlichen Sinne der Zuschauer anzusprechen. Auch die Parallelnutzung von digitalen Geräten sollte Werbetreibende nicht abschrecken – vielmehr kann es als eine Chance gesehen werden. Denn während der Zuschauer einen Werbespot sieht, kann er das zweite mobile Gerät nutzen, um das beworbene Produkt online anzusehen und es gegebenenfalls zu kaufen.