Goldener Tomatenkoch 2019

Ausgangslage

Als Marke in Deutschland ist Mutti bisher noch nicht für jeden Koch-Fan ein Begriff. Dabei kann kaum ein anderes Lebensmittel so universell in der Küche eingesetzt werden wie die Mutti-Tomaten. Das liegt vor allem an der Qualität und dem einzigartigen Geschmack der frisch geernteten und direkt weiterverarbeiteten Mutti-Produkte. Um Awareness für die Marke Mutti und die Vielseitigkeit der Tomaten-Produkte zu schaffen, organisierte P.U.N.K.T. PR einen bundesweiten Kochwettbewerb bestehend aus zwei Vorentscheiden in Düsseldorf und Berlin und einem Finale in Hamburg.

Ziel

Ziel der PR-Kampagne war es, die Marke mit einem innovativen und interessanten Thema bundesweit ins Gespräch zu bringen und in ihrer Kernkompetenz, dem Kochen, zu inszenieren.

Die Kampagne sollte Emotionen und Erlebnisse für die Marke schaffen, sie vom Wettbewerb differenzieren und mit mindestens 80 Millionen Kontakten bundesweit bekannt machen.

Umsetzung

Im Jahr 2019 hat Mutti zum ersten Mal den Goldenen Tomatenkoch gekürt.

Nach einer Bewerbungsphase, bei der Hobby-Köche ihr Tomaten-Menü einreichen konnten, wurden die besten unter ihnen zunächst zu zwei Vorrunden in Berlin und Düsseldorf eingeladen, um ihr kulinarisches Können unter Beweis zu stellen. 5 Finalisten konnten sich dabei herauskristallisieren, die beim großen Live-Kochwettbewerb in Hensslers Küche in Hamburg um den Titel und die goldene Tomaten-Trophäe kochten.

Das Finale war nicht nur für die Kandidaten spannend – die Besucher hatten die einmalige Chance, Jury-Mitglied und 2-Sterne-Koch Christoph Rüffer und den italienischen Profikoch Carlo Casoni bei einem Meet and Greet hautnah zu erleben.

Ergebnisse

  • 3 Events insgesamt
  • 300 Bewerbungen
  • 11 Halbfinalisten
  • 5 Finalisten
  • Über 50 Publikationen
  • OTS: über 110 Millionen
  • 100 % positive Veröffentlichungen

100 % der Veröffentlichungen mit Bild