Advertorials: Worauf ist zu achten

Advertorials sind Anzeigen mit redaktionellem Inhalt und stellen eine wichtige Maßnahme im Content Marketing dar. Die Glaubwürdigkeit und Reichweite sind hier besonders hoch. PUNKT PR stellt heute vor, worauf bei Advertorials geachtet werden sollte.

Von größter Wichtigkeit bei den Anzeigen im redaktionellen Bereich ist, dass der potentielle Leser im Fokus steht und nicht das beworbene Produkt. Beim Verfassen des Advertorials muss daher vor allem darauf geachtet werden, dass der Leser aus dem Beitrag einen Nutzen ziehen kann. Der Artikel sollte somit möglichst spannend aufgezogen und auf eine reine Lobeshymne des Produkts verzichtet werden. Um die Aufmerksamkeit des Lesers zu halten, ist es zudem von Vorteil, sich nur auf einen bestimmten Aspekt, der das Produkt zu etwas Besonderem macht, zu konzentrieren. Werden inhaltlich zu viele Themen angesprochen, kann der Leser schnell den Überblick verlieren.

Stilistisch sollte sich am Medium, in dem der Beitrag erscheint, orientiert werden. Hierzu lohnt es sich, vorher verschiedene Artikel zu lesen, um ein Gefühl für die Leserschaft des Magazins zu bekommen. Wird ein Advertorial in mehreren Medien platziert, sollte jeder Beitrag sprachlich daran angepasst werden.

Ebenfalls wichtig: der Titel. Dieser ist das erste, was dem Leser bei einem Advertorial ins Auge fällt. Die Headline daher mit Bedacht wählen. Erkennt der Leser sofort, welchen Nutzen er aus dem Beitrag ziehen kann, ist seine Aufmerksamkeit schnell gesichert. Zusätzlich kann das Setzen von Links zur Unternehmenswebseite im Text von Vorteil sein. Wenn das Advertorial für den Leser interessant ist, neigt er auch dazu, schneller die Webseite zu besuchen.