Konsumverhalten im 21. Jahrhundert

Konsumverhalten im 21. Jahrhundert

Immer mehr Produkte werden heutzutage mit Bedeutungen aufgeladen und erreichen dadurch einen besonderen Status in der Gesellschaft. Die Nützlichkeit und Funktionalität spielen dagegen oftmals nur noch eine nebensächliche Rolle. Stattdessen kaufen Menschen Produkte, von denen sie sich einen besonderen gesellschaftlichen Status erhoffen oder mit denen sie einzigartige Erlebnisse verbinden. Verpackung und Inszenierung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle beim Kaufentscheid. Was hinter dem Wandel des Kaufverhaltens steht, erfahrt ihr heute in unserem P.U.N.K.T. PR Blog-Artikel.

Kauf mich!

Früher sollten Produkte vor allem eins sein, nämlich funktional. Heute interessiert das die wenigsten Menschen bei ihrer Kaufentscheidung. Wir Deutschen leben in einer Marktgesellschaft, in der es eine Menge Wettbewerb zwischen den einzelnen Herstellern gibt. Das heißt wiederum für Konsumenten, dass sie sich frei unter all den zahlreichen Angeboten entscheiden können und die Qual der Wahl haben. Produkte haben vielfältige Eigenschaften – sie können eine Art Luxus darstellen und die Identität unterstreichen oder eben das genaue Gegenteil bewirken – ausgrenzend sein. Denn Produkte haben immer eine emotionale Komponente. Sie bekommen sowohl durch die individuelle Motivation eines Menschen als auch durch die kulturelle Verankerung eine Bedeutung zugesprochen. Diese kulturelle Bedeutung muss zeichenhaft vermittelt werden, im Sinne von Design, Werbung, Online-Auftritt, Geschäft o.ä. Vor allem müssen sich Marken mit ihrer Produktvielfalt aber in die Welt des Käufers eindenken und Geschichten erzählen können. Denn ein vielfältiges Storytelling und guter Kundenkontakt sind auch in Zukunft extrem wichtig um ein Produkt auf dem Markt beliebt zu machen.

Veröffentlicht unter PR Blog mit den Schlagworten , , , .