Petfluencer = Trend?!

Erfolgreiches Influencer Marketing ist längst nicht mehr nur auf menschliche Stars beschränkt, denn auch Vierbeiner haben die digitale Welt erobert. Stolze Besitzer kreieren eigene Accounts für ihre treusten Gefährten und auch Unternehmen setzen gezielt auf Marketing mit Vierbeinern – den Petfluencern. Der Haustier-Bereich liegt hierbei stark im Trend. Warum dem so ist, erfahrt ihr heute in unserem P.U.N.K.T. PR Blog-Artikel.

Vierbeinige Stars als Markenbotschafter

Sie sind süß, überwiegend pflegeleicht und beliebt wie nie zuvor: Haustiere. In den USA findet im Winter sogar eine eigene Messe für die beliebtesten Instagram-Stars statt, die Petcon. Teilnehmen können Besitzer von Hunden und Katzen, aber auch von Haus- und Meerschweinen. Oftmals haben Vierbeiner fast genauso viele Fans wie ihre menschlichen Kollegen. Laut Forbes erzielten die beliebtesten zehn Instagram Hunde und Katze eine Reichweite von knapp 22,7 Millionen Followern im letzten Jahr. Damit liegen sie fast auf Augenhöhe mit den besten Zehn der Fashion-Branche. Firmen, die nicht nur auf klassische Werbung setzten, suchen demnach hier ihre Markenbotschafter und das mit Erfolg. Denn viele Menschen fühlen sich von Petfluencern als Werbemittel stärker angesprochen als von herkömmlicher Werbung.