Traumpaar Marketing und IT

Individuell zugeschnittene Marketingmaßnahmen für jeden einzelnen Kunden anzubieten, sollte heute der Standard sein. Ohne IT lässt sich diese Aufgabe von keiner Marketingabteilung stemmen. Heute im P.U.N.K.T. PR Blog: Warum Marketing auf die IT angewiesen ist und welche Vorteile es hat, wenn beide Abteilungen an einem Strang ziehen.

Berührungspunkte von Marketing und IT

Der digitale Wandel eröffnet viele Möglichkeiten und verändert die Beziehung von Kunden und Marken. Es ist bekannt, dass nicht nur Millennials und Centennials, die über immer mehr Kaufkraft verfügen, sehr anspruchsvolle Kunden sind und auf individuelle Ansprache höchsten Wert legen. Marken können diesen Anspruch, der dank gesammelter Daten auch erfüllbar wird, nicht ernst genug nehmen. Heute wissen Marketer mehr über ihre Kunden als den Wohnort, das Alter und das Geschlecht. Die zusätzlichen Informationen müssen genutzt werden, um die Kunden individuell anzusprechen, sie zu begeistern und eine langfristige Beziehung aufzubauen. Es ist die IT, die dafür sorgt, dass diese große Masse an Daten überhaupt verwertbar wird.

Heute können Kunden Marken über so viele Kanäle erleben wie noch nie: über mobile Devices, Social Media, klassische Onlineauftritte, über das Telefon oder im Geschäft. Hier ist zum einen ein technisch reibungsloser Ablauf unabdingbar, der ohne die enge Zusammenarbeit von Marketing und IT nicht möglich ist. Zum anderen müssen die Kundendaten der verschiedenen Plattformen und Geräte übereinstimmen und verfügbar sein. Gleichzeitig müssen auch verschiedene Abteilungen, wie Marketing, Vertrieb und Kundenservice, auf die Daten zugreifen können, um die individuelle Ansprache des Kunden aufrecht zu erhalten. Die IT-Abteilung stellt sicher, dass alle Abteilungen auf die gleichen Kundendaten zugreifen können.

Enge Zusammenarbeit von Marketing und IT

Enge Zusammenarbeit in diesem Sinn geht über bloße Abstimmungsprozesse hinaus. Ein grundlegendes Verständnis für Ziele und Strategien der jeweils anderen Abteilung sind unabdingbar, besser noch sind fundierte Kenntnisse im jeweils anderen Bereich. Erst dann gerät das hochgesteckte Ziel, auf jeden einzelnen Kunden individuell zuzugehen, in greifbare Nähe.