Digital out of Home

Digital out of Home (DooH) oder auch Digitale Außenwerbung, findet sich nicht mehr nur auf LED-Boards an Straßen, Flughäfen oder Bahnhöfen wieder: Große Fernseher und Monitore werden direkt am Point of Sale aufgestellt und befinden sich somit in Supermärkten, Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln.

DooH hat den Vorteil, dass der Zielgruppe mit dem Bewegtbild gefolgt werden kann und somit Spots verlängert und die Informationsübermittlung erhöht wird. Die Größe und Präsenz der Bildschirme ermöglicht eine sehr hohe Reichweite pro Bildschirm.

Bei digitaler Außenwerbung können Nachweise von Auslieferung, Nutzungsverhalten und Sichtbarkeit mit geringem Aufwand ermittelt werden. Die detaillierten Profiling- und Personalisierungsmöglichkeiten der Onlinemedien sind hier jedoch nicht gegeben. Hierfür muss auf die klassische Marktforschung zurückgegriffen werden, indem repräsentative Umfragen durchgeführt werden.