Wichtige Faktoren beim Celebrity-Marketing

Prominente in der Werbung erregen die Aufmerksamkeit der Zuschauer und können sich somit für Werbetreibende sehr lohnen. Um mit bekannten Gesichtern einen Erfolg zu erzielen, sollten jedoch einige Aspekte beachtet werden. Welche dies sind, gibt es heute im PR-Blog von PUNKT PR.

Entscheidet sich eine Marke dafür, mit einem Prominenten zu werben, sollte die Suche nach dem richtigen Gesicht möglichst analytisch angegangen werden. Häufig wird die Wahl des Promis nach Vorliebe der Entscheider gewählt, was nicht unbedingt von Vorteil ist. Im ersten Schritt bei der Wahl des prominenten Markenbotschafters sollte man sich darüber im Klaren sein, was man mit der Werbekampagne erreichen möchte. Soll die Bekanntheit einer Marke erhöht werden, hilft ein Botschafter, der in der Öffentlichkeit hinreichend prominent ist. Sollen hingegen die Abverkäufe eines bereits bekannten Produkts gesteigert werden, ist es von Vorteil, wenn der Promi sozial akzeptiert und beliebt ist.

Sucht eine Marke nach einem neuen Werbegesicht, muss somit zunächst das Primärziel definiert werden. Danach gibt es drei weitere entscheidende Bedingungen, nach denen vorgegangen werden sollte. Zunächst ist es besonders wichtig, dass der Promi und die Marke zusammenpassen. Ist dies nicht gegeben, wird die Werbung vom Kunden nicht als glaubwürdig empfunden. Mittels Dienstleister und Meinungsforscher kann hierzu eine Befragung durchgeführt werden, um das Risiko für einen Misserfolg möglichst gering zu halten. Des Weiteren sollte für Marken die Exklusivität des Promis eine große Rolle spielen. Viele der Prominenten sind für mehrere Marken gleichzeitig im Einsatz und werben parallel für diese. Ist dies der Fall, steigt die Gefahr, dass der Kunde sich nicht an die eigene Marke, sondern an eine andere erinnert. Schließlich sollten Marken den Kostenfaktor nicht außer Acht lassen. Prominente sind teuer und je nach Bekanntheitsgrad steigt das Honorar. Häufig umfasst bereits die Hälfte des Budgets allein die Bezahlung des Promis.

Bei der Auswahl eines neuen Werbegesichts ist es somit vor allem wichtig, dass der Prominente zu der Marke und zum gesteckten Ziel der Kampagne passt. In diesem Fall ist Werbung mit Testimonials in der Theorie effizienter als Werbung ohne ein bekanntes Gesicht.