Mobile Shopping wird stärker

Mobile Shopping wird stärker

Dass Online-Shopping mittlerweile beliebter und flexibler ist als das Einkaufen in den Innenstädten, ist längst keine Neuigkeit mehr. Nun in Zeiten der Digitalisierung gibt es bereits auch im Online-Shopping immer wieder große Veränderungen.

Die aktuelle Lage

Beim Online-Shopping zeigt sich eine interessante neue Tendenz. Vermehrt werden Smartphones dafür verwendet, während die Nutzung anderer Geräte wie Laptops, Tablets oder Desktop-Computer rückläufig ist. Die Zukunft des E-Commerce liegt vor allem in der Zielgruppe von 14 bis 29 Jahren, die das Smartphone für ihre Online-Einkäufe verwenden.

Mobile Shopping

Die verstärkte Nutzung des Smartphones stellt Anbieter vor neue technische Herausforderungen, denn es kommt häufig zu Kaufabbrüchen. Gründe hierfür sind unter anderem: Fehlermeldungen auf der Website, komplizierte Abläufe und vermehrte und versteckte Registrierungen für den Kauf oder eine nicht mobilfreundliche Seite. Ohne reibungslos funktionierende mobile Websites droht der Verlust von Kunden. An dieser Problemzone sollten Anbieter also schnellstmöglich drehen, um zukünftig das Potenzial auszuschöpfen, das verstärkt im Mobile Shopping liegt.

Social Commerce

Social Commerce ist eine Spielart des klassischen E-Commerce. Auf sozialen Netzwerken entsteht zwischen Marken und potenziellen Kunden eine aktive Beziehung und enge Bindung. Tatsächlich funktioniert der Trend: Personen, die bereits einmal auf Social-Media-Kanälen etwas entdeckt, entwickeln Interesse und werden zum Kauf von vorgeschlagenen Produkten verleitet. Enge Bindung zur Marke führt dazu, dass Kunden in ihren Kreisen Produkte weiterempfehlen und die Marke auf diese Weise ihren Kundenstamm erweitert. Eine Vielzahl der Nutzer der sozialen Netzwerke bekommen auf diese Weise Kaufanregungen von Freunden und Familie. Auch die Influencer auf Instagram verschaffen den Händlern im Bereich Mobile Shopping einen großen Mehrwert. Durch Swipe-Up-Links werden die Nutzer direkt auf das beworbene Produkt geleitet. Das Interesse an den Produkten vor allem durch Social-Media deutlich gestiegen, umso weniger Aufwand der Nutzer durch die Recherche aufbringen muss, desto höher ist die Chance eines Kaufabschlusses

Veröffentlicht unter PR Blog mit den Schlagworten , , .