Wie kann ich SEO optimieren?

Aufgrund der Zunahme von Smartphones steigt die Nutzung von Suchmaschinen auf mobilen Endgeräten an. Somit haben die Internetnutzer ständigen Kontakt zum Internet und zu den Suchergebnissen von Google oder anderen Anbietern. Dadurch nimmt auch die Suchmaschinenoptimierung oder auch SEO (Search Engine Optimization) zu. Diese umfasst alle Maßnahmen, welche zur Verbesserung der Platzierung von Webseiten in organischen Suchergebnissen beitragen. Organisch meint dabei nicht bezahlte Ergebnisse. Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, den Traffic der angezeigten Webseiten zu steigern, wobei Traffic für den allgemeinen Verkehr von Daten in Computernetzwerken steht. Im engeren Sinne gibt Traffic die Aktivität und den Zugriff von Nutzern auf einer Webseite wieder. Damit der Beitrag in der organischen Liste immer auf der ersten Seite bestehen bleibt, müssen Optimierungen vorgenommen werden. Sogenannte Algorithmen entscheiden letztendlich über die Positionen von Beiträgen in Suchmaschinen wie Google. Dabei bestimmen Faktoren, wie die Dynamik des Themas oder die Historie der Domain, den Erfolg in der Rangfolge.

Hauptthemen in der Suchmaschinenoptimierung sind die Begrifflichkeiten Onpage und Offpage. Das Onpage-SEO befasst sich mit Instrumenten, die zur Optimierung von Inhalt und Seitenstruktur selbst an der eigenen Webseite umgesetzt werden können. Dadurch soll den Internetnutzern ermöglicht werden, den Inhalt leicht in den Suchergebnissen zu finden und einen hohen Traffic auf der Seite zu garantieren. Das Offpage-SEO beschreibt wiederum Methoden, welche nicht von den Betreibern einer Webseite eigenhändig durchgeführt werden können. Auch hier ist es das Ziel, die Platzierung der eigenen Seite zu verbessern. Kommunikation mit anderen Webseiten-Betreibern ist in der Offpage-Optimierung ein ausschlaggebender Aspekt. Damit der Rang steigt, sollte der Faktor der Auffindbarkeit optimiert werden. Dies geschieht, indem Webseiten-Betreiber Links von anderen Webseiten auf der eigenen hinterlegen. Doch nicht nur die Anzahl der Verlinkungen auf einer Webseite ist wichtig, sondern auch die Qualität spielt eine einflussreiche Rolle. Hier sollen die Verlinkungen thematisch zum eigenen Content passen und dürfen nicht willkürlich gewählt werden. Die wechselseitige Verlinkung von Webseiten hat dabei keinen Einfluss auf die Position in den Suchergebnissen.

Was muss bei der Suchmaschinenoptimierung beachtet werden?

Das Prinzip der Suchmaschinenoptimierung ermöglicht auch ohne Investition einen langfristig hohen Traffic auf der eigenen Webseite. Dabei ist es wichtig, Aspekte wie den Content einer Webseite, den Einsatz von passenden Keywords, Meta Description, Title Tags oder Verlinkungen auf anderen Seiten zu pflegen. Unter anderem entscheiden diese Kriterien über die Position in den Suchergebnissen. Werden diese nicht berücksichtigt, dann rutscht eine Webseite auf der Ergebnisseite immer weiter herunter und landet höchstwahrscheinlich auf der zweiten oder dritten Seite. Daher zahlt es sich aus, die eigene Webseite in regelmäßigen Abständen zu überarbeiten und zu pflegen.