Marketing mit Apps

Handys sind unsere ständigen Begleiter im Alltag – und sie sind mehr als nur unser mobiles Telefon. Durch künstliche Intelligenz werden die Smartphones immer noch smarter: Sie erkennen unser Gesicht, suchen die passende Tasche zum Outfit aus und ordnen unsere Bilder nach Themen. Und mit Augmented Reality verschwimmen Realität und digitale Welten auf den Bildschirmen unserer Smartphones. Vor allem in Apps können Unternehmen sich diese Entwicklungen zu Nutze machen. Wie das funktioniert und worauf dabei geachtet werden muss, erfahrt ihr heute auf unserem P.U.N.K.T. PR-Blog.

Kundenbindung stärken

E-Mail-Newsletter werden kaum noch geöffnet oder landen direkt im Spam-Ordner. Vielleicht setzen viele Unternehmen deshalb heutzutage auf Apps. Die sind gut sichtbar auf dem Startbildschirm des Smartphones installiert und können – wenn sie gut konstruiert sind –  spielerisch die Ideen und Produkte eines Unternehmens an die Kunden weitergeben . Push-Benachrichtigungen sind zudem eine Erinnerung für den Nutzer – Erinnerung an die App, aber gleichzeitig auch an das Unternehmen. Wenn die App dann dem Kunden ein Erlebnis liefert, welches ihn von seinem Alltag ablenkt, kann dadurch eine langlebige Kundenbeziehung aufgebaut werden. Außerdem können Unternehmen die Aktivität der Kunden über die App besser tracken und ihr Kaufverhalten analysieren. Somit fällt es in Zukunft leichter zu verstehen, was der Nutzer braucht und möchte, und Produkte können an diese Bedürfnisse angepasst werden.

Augmented-Reality: Hauptsache kreativ

Eine besondere Form der Interaktion mit einem Unternehmen bieten dabei die Augmented Reality-Apps. Egal ob Drinks an der virtuellen Cocktailbar, die neuen Möbel über die App virtuell ins eigene Wohnzimmer stellen oder über eine App das eigene Gesicht untersuchen und dann die passende Hautpflege kaufen: Es ist fast alles möglich! Dabei zählt das Motto „Je ausgefallener, desto besser“! Denn nur so bleibt eine App auf dem Smartphone und wird wieder benutzt. Und nur so bleibt auch das das Unternehmen im Gedächtnis des Kunden.