Verpackungsdesign im Onlinehandel

Der Onlinehandel wächst kontinuierlich. Eine große Zahl an Produkten kann inzwischen im Internet gekauft werden. Der P.U.N.K.T. PR-Blog erklärt heute, wie die Verpackungen der Produkte im Onlineshop dabei helfen können, potentielle Kunden positiv zu beeinflussen.

Die Produktpräsentation im Onlineshop unterscheidet sich zwar von der im Laden. Trotzdem müssen sich Verpackungsdesigns für das E-Commerce nicht komplett ändern. Gute Verpackungen mit klarer Gestaltung funktionieren überall – online und offline.

Die Kernbotschaften eines Produktes sollten immer klar im Fokus stehen: Was ist das für ein Produkt? Welche Sorte ist es und von welchem Hersteller kommt es? Um diese Informationen schnell und klar zu vermitteln, sollte die Gestaltung einfach und übersichtlich sein. Auch möglichst wenig Text ist für die Kunden ansprechender. Kleinteilige Informationen sollten besser neben der Produktabbildung stehen.

Um sich von anderen Produkten abzuheben, ist es von Vorteil, wenn die Verpackung trotzdem auffällt. Gestaltungselemente neben dem Produkt können dabei helfen. Beispielsweise kann ein Klecks Nagellack neben der Flasche abgebildet sein oder ein paar Nüsse neben der Snacktüte liegen. Auffallen kann eine Verpackung zudem mit hohem Farbkontrast und wenig Weißraum.

Werden alle diese Tipps berücksichtigt, kann ein cleveres Verpackungsdesign die Verkaufsentscheidung im Onlinehandel positiv beeinflussen.