Unternehmen setzen auf Influencer

Adblocker werden beim Thema Online-Marketing zunehmend zu einer Herausforderung. Daher suchen sich Unternehmen andere Wege, um den Verbraucher zu erreichen. Influencer spielen dabei eine wichtige Rolle. Der P.U.N.K.T. PR-Blog zeigt, wie sie die Kommunikation und die Produktentwicklung steuern können.

Es wird zunehmend schwerer, Zielgruppen online zu erreichen. Außerdem sind die zahlreichen Adblocker ein weiterer Grund für die steigende Besorgnis des Online-Marketings. Experten sind daher der Meinung, dass Unternehmen mehr auf Influencer setzen sollten. Die sozialen Netzwerke wie YouTube, Snapchat oder Instagram machen es einfach, Leitfiguren und Vorbilder für unterschiedliche Zielgruppen zu finden.

Unternehmen spannen Influencer immer öfter in ihre Marketing-Strategien ein. Mit ihnen zusammen kreieren mit Videos zu einem Content, der genau auf den Geschmack der Zielgruppe zugeschnitten ist. Experten weisen darauf hin, dass es längst nicht mehr reicht, eine einfache Werbeanzeige oder ein simples Werbe-Video auf Facebook zu schalten. Konsumenten wollen mehr als nur eine Anzeige. Influencer können dabei eine enorme Rolle spielen, denn sie erreichen die Endverbraucher auf persönlicher Ebene und treten ihnen fast schon als Freund gegenüber.

Wenn die sozialen Leitfiguren ihren Followern ein Produkt oder eine Dienstleistung aus Überzeugung empfehlen, ist das für Konsumenten von größerer Bedeutung als ein normaler TV-Spot. Wichtig ist, dass Unternehmen die passenden Influencer für ihre Zielgruppe finden und gemeinsam mit ihm einen optimalen Content entwickeln Leitfiguren auf Snapchat, Instagram oder YouTube können die Botschaft der Unternehmen bzw. des Produktes so transportieren, dass sie die Kommunikation sowie Entwicklung des Produktes steuern und somit den Absatz steigern können.