Die wertvollsten Marken 2015

Vor kurzem wurde die diesjährige Rangliste der wertvollsten Marken veröffentlicht. PUNKT PR beleuchtet die Ergebnisse im heutigen PR-Blog genauer.

So wie in den letzten beiden Jahren auch, führt Apple erneut das Ranking an und gilt mit 170,3 Milliarden Dollar weiterhin als die wertvollste Marke der Welt. Der US-Konzern konnte seinen Wert sogar um 43 Prozent steigern und hat den Abstand zum Zweiplatzierten Google so noch weiter ausgebaut. Besonders auffällig ist, dass Apple vom Verbraucher nicht mehr als Technik-Marke angesehen wird, sondern als Konsumgut. Grund für den großen Erfolg ist vor allem, dass das Unternehmen mit der Zeit geht und innovativ denkt. Marken, die nicht so vorgehen, können unter Umständen Probleme bekommen. So sind beispielsweise Nokia und Nintendo 2015 nicht mehr im Ranking vertreten.

Einen großen Sprung hingegen hat Amazon gemacht. Das Internet-Unternehmen hat es zum ersten Mal in die Top 10 geschafft. Das Angebot des Internet-Kaufhauses wird immer weiter ausgebaut, wodurch es seinen Wert stark steigern konnte. Kunden haben nicht mehr nur die Möglichkeit, online nach Herzenslust zu shoppen, sondern können sich mit Amazon Instant Video auch Serien und Filme anschauen.

Eine große Präsenz in der Rangliste zeigt die Automobilindustrie: 15 Automarken sind in der Top 100 zu finden. BMW ist beispielsweise mit einem Markenwert von 37,2 Milliarden Dollar die wertvollste deutsche Marke. VW musste im Gegensatz zum Vorjahr 9 Prozent an Markenwert einbüßen. Nicht unbeteiligt ist daran aller Wahrscheinlichkeit nach die Abgas-Affäre. Experten zufolge hätte der Wolfsburger Automobilhersteller andernfalls ein starkes Wachstum verbuchen können.