Bridgestone und der neue Mégane R.S. Trophy-R

Bridgestone und der neue Mégane R.S. Trophy-R

Neuer Rekord auf der Nordschleife

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R hat auf Bridgestone Potenza S007 einen neuen Rundenrekord für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb auf der legendären Nordschleife aufgestellt. Dieser Erfolg belegt die Leidenschaft von Renault Sport für Herausforderungen und Leistung. Der Renault Mégane R.S. Trophy-R ist mit dem gleichen 300 PS starken Motor wie sein Vorgänger, der Mégane R.S. Trophy, ausgestattet. Sein Plus an Speed verdankt er vornehmlich der deutlichen Gewichtsreduzierung (bis zu 130 Kilo), der verbesserten Aerodynamik und dem optimierten Fahrwerk. Das neue Modell kommt bis Ende 2019 in einer exklusiven und limitierten Auflage von wenigen hundert Exemplaren auf den Markt.

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R wurde in kürzester Zeit als Rennwagen von einem kleinen und engagierten Team entwickelt. Das Ergebnis spricht für sich: Am 05. April 2019 stellte der Mégane R.S. Trophy-R einen neuen Rekord für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb auf der Nordschleife des Nürburgrings auf, einer der weltweit bekanntesten Strecken für sportliche Performance. Dabei fuhr er die 20,6 Kilometer in 07:40.100 Minuten sowie die offiziellen 20,832 Kilometer Gesamtlänge der Nordschleife in einer Zeit von 07:45.389 Minuten.

Bridgestone ist exklusiver Ausrüster des neuen Renault Mégane R.S. Trophy-R mit den UHP-Reifen Potenza S007, die speziell für das Modell entwickelt wurden, um das volle Potenzial des Autos auszuschöpfen. Die Reifen wurden in Zusammenarbeit mit Renault Sport sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke ausgiebig getestet, um die ideale Abstimmung für jederzeit zuverlässige und maximale Leistung zu bieten. Dank der einzigartigen Technologie und Profilmischung bieten die Potenza S007 Reifen ein präzises Lenkverhalten, ein sehr hohes Griplevel auf trockener Fahrbahn sowie eine überzeugende Kurvenperformance. Der Sportreifen ist somit alltagstauglich und leistungsstark zugleich, wie die Rekordzeit in der „Grünen Hölle“ unterstreicht. Der maßgeschneiderte UHP-Pneu ist mit einer spezifischen „R.S.“-Markierung auf der Seitenwand gekennzeichnet und wird im Aftermarket verfügbar sein, damit Fahrer des Mégane R.S. Trophy-R kontinuierlich von dem herausragenden Leistungsniveau profitieren können. Die Bridgestone Potenza S007 Reifen sind zudem eine optionale Ergänzung für den Mégane R.S. Trophy.

Die gemeinsame Geschichte des Mégane R.S. und der Nordschleife ist über zehn Jahre alt. Sie begann 2008 mit dem ersten Rekord in der Kategorie Serienfahrzeuge mit Frontantrieb: Der Mégane R.S. R26.R. absolvierte die Runde in 08:17 Minuten. Eine Zeit, die 2011 von der zweiten Generation des Mégane R.S. Trophy, pilotiert von Laurent Hurgon, in 8:07.97 Minuten unterboten wurde. Im Jahr 2014 gelang es dann der Trophy-R Version des Mégane III R.S. die Acht-Minuten-Marke zu knacken (7:54.36 Minuten). Auch bei der Rekordfahrt der neuesten Generation des Mégane R.S. Trophy-R saß wieder Laurent Hurgon am Steuer.

Veröffentlicht unter Agenturnews, Pressemitteilungen mit den Schlagworten , , .